Gartenbahn profi 1/2019 kommt im Handel

Ausgabe 1/2019 des Magazins „Gartenbahn profi“ kommt jetzt in den Zeitschriftenhandel – Quelle: Spur-G-Blog [b]

Die Ausgabe 1/2019 des Gartenbahn profi kommt jetzt in den Zeitschriftenhandel. Das Magazin ist auch bei vielen Gartenbahn-Fachhändlern erhältlich. Die Zeitschrift kostet 7,80 Euro. Der Verlag bietet für den Gartenbahn profi attraktive Abos an. Die Abonnenten sollten ihre Ausgabe bereits in den Händen halten.

In der Titelgeschichte wird die Gartenbahn von der Familie Cramer vorgestellt. Das Anlagenportrait ist mit 15 Seiten voller Fotos und einem Bericht sehr umfangreich. Denn im Garten sind zwei große Gartenbahnanlagen entstanden. Im vorderen Teil befindet eine Schauanlage für Besucher nach dem Harzer Vorbild. Ein Münzautomat lässt für die Besucher drei Züge über die Anlage rollen. Im privaten Bereich des Gartens ist ursprünglich eine US Westernbahn entstanden. Mittlerweile wurde dieses Thema zugunsten des Süd-Harz aber wieder aufgegeben.

Der Gartenbahn profi stellt selbstverständlich aktuelle Großserienmodelle vor. Ausführlich wird die neue PIKO E-Lokomotive der Baureihe 103 vorgestellt. Ebenso wird über die Ankündigung der neuen Ge 6/6 II von LGB berichtet. Die sechsachsige Lok soll im Sommer 2019 kommen. Bereits lieferbar ist die kleine US-Diesel-Rangierlok von PIKO, der sich ein zweiseitiger Artikel widmet.

Im Vorbildbericht wird der Bahnhof „Drei Annen Hohne“ der HSB vorgestellt. Der Bahnhof bietet für Modellbahner zahlreiche interessante Betriebsabläufe. Deshalb zeigt ein zweiter Bericht, wie sich der Bahnhof im Garten umsetzten lässt.

Ein weiterer Artikel zum Harz beschäftigt sich mit Lichtsignalen und zeigt, wie sich diese auf einer Anlage umsetzten lassen. Ein Umbaubericht stellt vor, wie sich ein alter LGB Personenwagen in eine rollende Werkbank umwandeln lässt. Imposant ist der Bericht zum Bau einer Staumauer für den Gartenteich. Ein Erfahrungsbericht erläutert, wie sich die eigene Anlage mit Hilfe einer Actioncam aus der Lokführerperspektive erleben lässt.

Im zweiten Teil der Serie zu Drehscheiben wird die Motorisierung von Drehscheiben behandelt. Passend zur kalten Jahreszeit gibt der Gartenbahn profi zusätzlich Tipps zur Wartung von Gartenbahn Lokomotiven. Außerdem wird gezeigt, wie man Lokomotiven mit reinem Lokdecoder ein Soundmodul spendieren kann. In diesem Artikel werden Analogfahrer nicht vergessen.

An dieser Stelle kann wieder nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Gartenbahn profi präsentiert werden. Selbstverständlich rundet eine umfangreiche Vorstellung aktueller Produkte, Anmerkungen aus der Szene und Termine das Magazin ab. Weitere Informationen zur aktuellen Ausgabe, Bezugsquellen und Abo-Angebote gibt es auf der Homepage.

Link-Tipp: www.gartenbahn-profi.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Zeitschriften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.