Neues von mXion für 2024

mXion wird in diesem Jahr eine elektrische Klauenkupplung (Artikelnr. 0065) auf den Markt bringen. Diese ist kompatibel zu den LGB Klauenkupplungen. Die Kupplung enthält einen Schrittmotor, der bei Bedarf auch getauscht werden kann. Zur Ansteuerung wird der mXion DSP Decoder (Artikelnr. 4407 / 25,00 Euro) benötigt. Der mXion DSP kann zwei Schrittmotoren ansteuern. Damit lässt sich die neue elektrische Klauenkupplung per DCC über einen Handregler schalten. mXion plant auch die Kupplung ohne Motor anzubieten. Im Neuheitenkatalog wirbt mXion damit, dass die Kupplung eine „geringe Größe“ haben wird und „in fast alle Spur G Fahrzeuge ohne großen Umbau passt“.

Ebenfalls neu im Jahr 2024 wird das mXion SMART Soundmodul (Artikelnr. 8002) erscheinen. Das 16 Bit-Soundmodul kann bis zu 68 Sounddateien von einer SD-Karte abspielen. Auf dem Modul sind außerdem neun Funktionsausgänge und zusätzlich zwei Servo-Anschlüsse geplant. Mit den sechs Kontakteingänge können zahlreiche Szenen mit Soundunterstützung auf der Modellbahn realisiert werden. Voraussichtlich kann das SMART Soundmodul über eine Lokadresse angesprochen werden.

Als Zubehör wird mXion RhB Signale für die Gartenbahn anbieten. Es wird zur Zeit eine Signalserie des RHB TYP I Signals vorbereitet. Die Signale sind wetterfest und aus robustem Spritzkunststoff hergestellt. Der Mast ist mit einem Stahlrohr verstärkt. Das Signal wird nach Auskunft von Marius Dege als 2, 3, 4 und 5 begriffiges Hauptsignal sowie als Vorsignal und eine Mischung aus beidem erscheinen. Die Signale werden als Bausätze zum Zusammenstecken geliefert und beinhaltet immer einen vollwertigen Digitaldecoder mit DCCext Funktion. Im Musterbild sind noch keine Zurüstteile zu sehen.

Bereits fertig ist ein neues großes Update für die mXion 30Z Zentrale. Die neue Firmware hat die Version 130. Das Update sollte aus Sicht von Marius Dege zwingend installiert werden. Es beinhaltet sowohl die Vorbereitung für mfx als Fehlerbehebung im Motorolaprotokoll, Fehlerbehebung in der Fahrstufenselektion und Speicherung und eine Fehlerkorrektur für das Programmiergleis. Das erzeugt nun weniger Wärme und beseitigt einen Fehler des vorherigen Updates, nachdem keine Programmierung mehr möglich war.

Außerdem soll es 2024 auch eine Erweiterung des Baukastenwagensystems geben. Im Moment bietet mXion einfache Flachwagen als Bausatz an. Es soll eine Erweiterung des Systems unter anderem mit Personen- und HSB-Wagen geben. Genauere Infos sollen im Laufe des Jahres folgen.

Anfang Februar 2024 liegt Marius Dege mit einer schweren Grippe flach. Deshalb kommt es beim Versand und im Support zu Verzögerungen. Mehr Informationen zu den Produkten sind auf der Homepage zu finden.

Link-Tipp: www.mXion.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.