Modellbau-Werkstatt Heyn: Zwei Neuheiten

Die Modellbau-Werkstatt Heyn hat zu Beginn des Jahres zwei Neuheiten vorbereitet. Unter der Artikelnummer 6043 gibt es als neues Gebäude die Wartehalle Sellin-Ost. Der Bausatz kostet 195,00 Euro.

In seiner ANkünfigung schreibt Betram Heyn: „Nach den Originalplänen der Rügenschen Bäderbahnen haben wir einen Bausatz der Wartehalle Sellin-Ost entwickelt, der exakt im Maßstab 1:22,5 gehalten ist. Die Bodenplatte der Wartehalle einschließlich der Treppenanlagen vorne und hinten misst 50x31cm; das Gebäude hat eine Höhe von 16cm.

Der Bausatz besteht aus den Boden und Wandbauteilen, die überwiegend aus Kömatex gefräst sind, und der Dachfläche aus verwindungsteifem und wetterfesten Alu-Dibond. Detailliert ausgebildet ist die Wartehalle mit innen und außen dargestelltem Fachwerk und den Fachwerkfüllungen sowohl mit Ziegelmauerwerk als auch Putzflächen. Das Zierwerk in den freiliegenden Fachwerkdreiecken ist ausgebildet, die komplette Dachbalkenlage ist ebenso nachgebildet wie auch das Fachwerk und das Vordach auf der Rückseite des Gebäudes. Abgerundet wird das Gebäude durch kleine Zurüstteile: Schilder für die Türen und die Bahnhofsuhr.“

3336 zweite Neuheit gibt es eine Doppelkreuzweiche als Baeseler-Weiche im LGB Radius R3. Der Bausatz kostet 195,00 Euro und die fertige Kreuzung 310,00 Euro. Detais zu der Weiche gibt es in restlichen Artikel.

Dazu schreibt Bertram Heyn: „Die Doppelkreuzweiche hat beidseitig den Radius R3 von LGB, sodass schlanke Gleisgeometrien möglich sind. Das Bogenmaß beträgt 22,5°; die beiden Geraden haben jeweils eine Länge von 478 mm.

Die Weiche hat 2 Messingherzstücke und gegossene Weichenzungen, die zuvor am Rechner als 3D-Modell entwickelt wurden. Von den in 3D gedruckten Mustern werden dann im Wachsausschmelzverfahren die Bauteile präzise gegossen.

Das Besondere an dieser Kreuzungsform ist, dass es eine Mittelschiene gibt, die von beiden Bögen jeweils außen befahren werden. Jeweils 2 Zungenpaare sind gekoppelt, damit mit zwei Weichenhebeln alle 4 Fahrstraßen geschaltet werden können. Dadurch ist jeweils immer genau eine Kreuzungsfahrt möglich. Die Herzstücke müssen über Zusatzschalter an den Weichenhebeln passend zur Weichenstellung polarisiert werden. Mit den zwei Zusatzschaltern lässt sich die gewählte Fahrstraße erkennen und schalten.

Die Kreuzung ist ausgerüstet mit den dazugehörigen Radlenkern; für die beiden mittleren Kreuzungspunkte gibt es Einleger aus Delrin, sodass die Wagen dort auf den Spurkränzen über die Lücken rollen.“

Mehr Informationen zu allen Produkten gibt es auf der Homepage der Modellbau-Werkstatt.

Link-Tipp: www.modell-werkstatt.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Gebäude, Gleis, Heyn, Zubehör verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.