LGB kündigt Funkhandregler RC3 für CS3 ab

Märklin streicht den geplanten Funkhandregler RC3 aus dem Programm – Quelle: Gebr. Märklin & Cie. GmbH

In einem Newsletter an die Händler hat LGB sowohl den Funkhandregler als auch das passende Empfängermodul RC3 abgekündigt. Im Begleitschreiben heißt es kurz und knapp: „Die von unserem Partner vorgelegten Prototypen erfüllen die gestellten Anforderungen nicht. Wir haben uns daher entschieden, die vorgesehene Lösung nicht weiter zu verfolgen.“ (Quelle: Gebr. Märklin & Cie. GmbH). Dem Spur-G-Blog hat heute eine detaillierte Stelllungnahme von Massoth zeitgleich veröffentlicht.

Gleichzeitig kündigt Märklin den Händlern eine neue Funklösung an. Die wird allerdings erst im zweiten Quartal 2022 lieferbar sein. Die neue Eigenentwicklung beschreibt Mräklin so: „Das vorgesehene neue Funk-Steuergerät wird in Anlehnung und damit vertrauter Bedienphilosophie an unsere erfolgreiche Mobile Station 2 als funkbasiertes, kabelloses Bediengerät konzipiert. Die Steuerung wird mit Software auf WLAN-Basis umgesetzt und mit vielenanderen Produkten der Märklin / TRIX / LGB Welt kompatibel sein.“ (Quelle: Gebr. Märklin & Cie. GmbH)

Für das neue Steuergerät hat Märklin auch schon einen Preis genannt. Es soll für einen Einführungspreis von 199,00 Euro angeboten werden und ohne zusätzliches Empfängermodul auskommen. Das klappt natürlich nur dann, wenn die Central Station CS3 an einen WLAN Router angeschlossen ist.

Link-Tipp: www.lgb.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Digital, LGB, Massoth, Zubehör verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.