Massoth: Hotline per E-Mail

Quelle: Massoth

Wegen des Coronavirus gibt es auch bei Massoth Änderungen im Betriebsablauf. So besteht zur Zeit keine Möglichkeit von Kundenbesuchen und die telefonische Hotline kann zur Zeit nicht angeboten. Kunden werden gebeten die Hotline-Anfragen per E-Mail einzureichen. Dazu gibt es schon seit Jahren eine eigene E-Mail-Adresse. Reparaturen können hingegen weiter per Post eingereicht werden.

Die Produktion läuft bisher ohne größere Einschränkungen weiter. Allerdings lässt sich nicht absehen, ob sich dies durch die Einschränkungen der Lieferketten in Asien in den nächsten Monaten ändern wird. Aktuelle Informationen zu Massoth gibt es immer auf der Homepage.

Link-Tipp: www.massoth.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.