Die letzten Gleisbesetztmelder von Blücher

Vom Gleisbesetztmelder GBM16XL wurden die letzten 100 Stück produziert – Quelle: Blücher Elektronik

Uwe Blücher hat sich entschlossen eine letzte Serie seiner Gleisbesetztmelder GBM16XL aufzulegen. Der Gleisbesetztmelder kann 16 Abschnitte überwachen und hat Interfaces für den RS-Bus von Lenz und das Loconet. Er kostet 150,00 Euro, hat aber keine Railcom-Unterstützung. 2012 hatte der Spur-G-Blog den GBM16XL bereits vorgestellt.

Da Uwe Blücher und seine Frau bereits lange in Rente sind und das kleine Familienunternehmen keine Nachfolge hat, sind jetzt die letzten 100 Stück des GBM16XL erhältlich. Nach dem Abverkauf wird es keine weiteren Exemplare mehr geben. Ein Großteil dieser letzten Auflage ist nach aktueller Auskunft bereits vergriffen. Der zweite früher angebotene GBM16XN ist bereits ausverkauft. Allerdings wird Uwe Blücher seinen Kunden noch einige Zeit für Reparaturen zur Verfügung stehen.

Auf der Homepage gibt es auch eine „Gartenbahn Ecke“ mit einer PDF-Datei zum Einsatz der Gleisbesetztmelder auf einer Gartenbahn.

Link-Tipp: www.bluecher-elektronik.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Digital, Zubehör verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.