BlueRail kündigt neuen Decoderadapter an

Das BlueRail Funkmodul der 1. Generation -Quelle: bluerailtrains.com

Bereits seit vier Jahren versucht die Firma BlueRail Trains ihr Steuerungssystem im amerikanischen Modellbahnmarkt zu platzieren. Auf der National Convention der MRA, die heute in Salt Lake City (Utah) beginnt, präsentiert die Firma ihr neuste Version.

Die Grundidee von BlueRail Trains ist die Züge via Bluetooth über das Smartphone zu steuern. Das Systen eignet sich für den schnellen Einstieg. Der Modellbahner muss weder eine Digitalzentrale einrichten, noch einen WLAN Router aufsetzen, sondern nur die App herunterladen. Soweit die Theorie – der Spur-G-Blog hat BlueRail Trains in Europa noch nicht in der freien Wildbahn getroffen. Während vor vier Jahren Bachmann Trains der Kooperationspartner war, ist es jetzt die Firma Tam Valley Depot.

Trotzdem hören sich die neuen Boards interessant an. Als erstes wird es ein 6A Modul geben, dass als Adapter zu AC, DC, DCC und Akku dient. Laut Angaben von BlueRail Trains kann das Modul direkt an einen beliebigen DCC Decoder angeschlossen werden, und die Bluetooth App steuert den Zug und erlaubt das Ändern der CVs. Als erstes werden diese Funktionen in der iOS-App implementiert – Android soll später folgen. Interessant ist dieses Modul auch für alle, die bereits eine Lok mit Decoder haben. LGB rüstet fast alle neuen Loks mit einem mfx/DCC-Decoder aus. Aber nach Angaben von BlueRail Trains ist das Modul auch für analoge Modelle geeignet.

Parallel zu dem Adpatermodul entwickelt BlueRail Train eine Paltine, in der neben dem Bluetooth Modul auch ein DCC-Sounddecoder installiert ist. Nach eigenen Angaben kooperiert BlueRail Trains mit einem Hersteller, der bereits über eine große Soundbibliothek verfügt. Dieser Funk-Dekoder soll mit verschiedenen Stromstärken funktionieren. Gartenbahnen gehören dabei zur Zielgruppe.

Ansonsten bleiben die Ankündigungen unbestimmt. Die Veröffentlichung erfolgt „bald“. Die Preise werden „zeitnah“ zur Auslieferung angekündigt. Es bleibt also abzuwarten, was später tatsächlich ausgeliefert wird und ob das Board seinen Weg nach Europa findet.

Link-Tipp: www.bluerailtrains.com

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.