Massoth Eintauschaktion: Für wen lohnt sich das Angebot?

Quelle: Massoth [b]

Auf den ersten Blick sieht der neue Massoth Navigator genauso aus wie der alte Massoth Navigator. Gegenüber dem aktuellen Gerät hat sich nur die Funktechnik geändert. Daher stellen sich vielleicht viele Gartenbahner die Frage, ob sie auf das neue System umsteigen müssen oder sollen. Dieser Artikel soll einige dieser Fragen beantworten.

Die Umstellung auf das 2,4 GHz-System hat natürlich zwei Gründe: Zum einen spielt die gesetzliche Regulierung von Funkfrequenzen eine Rolle. Die 2,4 GHz-Frequenzen werden auf Dauer weltweit von Endkunden frei genutzt werden können. Wer in Zukunft seine amerikanischen Gartenbahnfreunde besuchen fährt, kann also sein europäisches 2,4 GHz Gerät mitnehmen und in den USA nutzen. Natürlich wird dies den wenigsten Gartenbahner nützen. Massoth spart sich hingegen den bisherigen doppelten Aufwand für die Betreuung zweier verschiedener Funksysteme, und kann die frei werdenden Ressourcen in seinen Kundendienst stecken.

Der zweite Grund liegt in der Ersatzteilversorgung: Seit 2017 liefert Massoth die dritte Generation der Navigator-Familie aus. Äußerlich lässt sich dies fast nicht erkennen. Sicherheit bringt nur ein Blick auf die Seriennummer. Bis zur 7095 handelt es sich um ein Gerät der ersten und zweiten Generation. Für diese Navigatoren gibt es keine Ersatzdisplays mehr. Geht ein solches Gerät kaputt, wird Massoth es nicht mehr reparieren können. Die Entwicklung der mobilen Endgeräte in den letzten zehn Jahren hat dazu geführt, dass die Displayhersteller die in den alten Massoth Navigatoren verbauten Displays einfach nicht mehr herstellen. Je größer das Risiko eines Displayschadens am Navigator ist, desto attraktiver ist das aktuelle Eintauschangebot von Massoth.

Die alte und neue Funkfrequenz kann übrigens parallel benutzt werden. Die DiMAX-Zentralen können zwei Empfängermodule verwalten. Es kann also ein altes Modul und ein neues Modul parallel betrieben werden. Eine Großanlage, die bereits jetzt mit zwei Empfängermodulen auf den alten Frequenzen funkt, kann jedoch nicht mit mit einem 2,4 GHz-Modul um einen dritten Empfänger ergänzt werden. In diesem Fall müsste einer alten Empfänger abgeschaltet werden. Für Großanlagen ist auch folgende Einschränkung wichtig: Der alte Massoth Empfänger kann bis zu acht Navigatoren ansteuern. Bei Beginn der Auslieferung des 2,4 GHz-Systems im Sommer wird der neue Empfänger nur vier Navigatoren unterstützen. Die Firmware eines Zulieferer des 2,4 GHz-Systems unterstützt nicht vollständig die technische Spezifikation, die der betroffene Hersteller selbst herausgegeben hat. Hier wartet Massoth auf ein Firmwareupdate des Zulieferers. Massoth möchte die Unterstützung von acht Navigatoren durch den Empfänger so schnell wie möglich nachliefern. Allerdings sollte diese Einschränkung die meisten Gartenbahnanlagen nicht treffen. Clubs und andere Großanlagen sollten diesen Umstand aber berücksichtigen.

Wer sich für das Eintauschangebot von Massoth entscheidet, sollte an den Empfänger denken! Der neue 2,4 GHz Navigator lässt sich natürlich nicht mit dem alten Funkempfänger verbinden. Die erste Möglichkeit besteht natürlich in dem Kauf des neuen 2,4 GHz Empfängermoduls (Artikelnr. 8131001). Der typische Gartenbahner wird aber in der Regel nicht nur einen Navigator besitzen. Dann lohnt sich ein Blick auf das Massoth Set (Artikelnr. 8130010) für 199,00 Euro. Es enthält den neuen 2,4 GHz Empfänger und ein passendes 2,4 GHz Sendemodul. Damit lässt sich der neuste Navigator im eigenen Bestand einfach mit dem neuen Empfänger aufrüsten und für die restlichen Navigatoren kann das Eintauschangebot von Massoth genutzt werden.

Wer mit dem alten System zu frieden ist und keinen Defekt befürchtet, braucht nicht zangsweise umsteigen. Für diese Zielgruppe lohnt sich trotzdem ein Blick auf die Massoth Homepage. Vielleicht kann man im Abverkauf des alten Funksystems noch fehlende Teile ergänzen. Wer jetzt aber auf diese Schnäppchen setzt, muss im Hinterkopf haben, dass es später keine Ersatzteile mehr geben wird. Wem dies zu riskant erscheint, sollte sich die Eintauschaktion von Massoth ansehen.

Link-Tipp: www.massoth.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Digital, Massoth verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.