Neuauflage von Dampflokqualm und Pulverdampf

Militärtransporte mit den Königl. Sä. Staatseisenbahnen – Quelle: Preßnitztalbahn / Thomas Poth [b]

Für dieses Wochenende lädt die Preßnitztalbahn per Pressemitteilung zu einer Sonderveranstaltung ein:

Am Samstag, den 11. Mai 2019 wird es im Preßnitz- und Schwarzwassertal deutlich lauter als sonst werden. Denn da steigt die zweite Auflage eines Manövers der Kontingente des Deutschen Bundes von 1863, natürlich wieder verbunden mit Militärtransporten der Königlichen Sächsischen Staatseisen- bahnen, die auf der Preßnitztalbahn zwischen Steinbach und Jöhstadt zu erleben sind. Die ungewöhnliche Kombination von Qualm und Wasserdampf der Lokomotive, vermischt mit dem Schießpulverdampf aus zahllosen Gewehren und Kanonen wird nach 2017 nun erneut am kommenden Samstag dargeboten. Wiederum haben die Vereinsmitglieder der IG Preßnitztalbahn zusammen mit dem „Militärhistorischen Darstellungsverein Sachsen e.V.“ wochenlange Vorbereitungen getroffen. Waren es vor zwei Jahren rd. 80 Darsteller, werden es am kommenden Samstag rd. 120 Personen in historischen Militäruniformen bzw. in historischer Alltagskleidung sein. Dieser Tag, unter dem Thema „Dampflokqualm und Pulverdampf“, wird gg. 09:00 Uhr in Steinbach beginnen, dabei werden sich Fußvolk und Truppen zu Fuß und per Eisenbahn von Steinbach bis nach Jöhstadt vorarbeiten. Das Biwak der Darstellervereine befindet sich wieder von Freitag bis Sonntag auf der Wiese hinter dem Steinbacher Wasserhaus. Wer bei dieser Veranstaltung hautnah dabei sein möchte, kann sich dazu noch anmelden. Einige wenige Plätze stehen dafür noch zur Verfügung. Parallel und unabhängig von diesem Thementag fahren die Dampfzüge der Museumseisenbahn am 11. und 12. Mai 2019 planmäßig im Zwei-Stundentakt: 10:05, 12:05, 14:05 und 16:05 Uhr ab Jöhstadt und 11:00, 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr ab Steinbach wieder zurück. Besonders hinweisen möchten wir auf die Abfahrt 14:05 Uhr ab Jöhstadt am Samstag. Hier gestaltet unterwegs im Zug der Erzgebirgsverein ein buntes Programm mit erzgebirgischen Texten und Liedern und lädt alle Fahrgäste herzlich dazu ein.

Quelle: Mechthild Reuter / IG Preßnitztalbahn e.V.

Link-Tipp: www.pressnitztalbahn.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.