Neue ZIMO-Decoderfamilie MS450 am Horizont [Update]

Der neue ZIMO MX450P22 ist bald erhältlich – Quelle: ZIMO [b]

ZIMO macht Fortschritte mit der angekündigten, neuen MS-Decoderfamilie. Im Februar wurden die ersten MS-Decoder an Fachhändler zur Demonstration ausgeliefert. Kunden können sich also an vielen Stellen vor Ort die neuen Decoder ansehen. Allerdings sind die Händlermuster noch in ihrer Funktion eingeschränkt. So gibt es die Decoder zur Zeit nur mit dem festen Soundprojekt einer BR50. Ein Tausch des Soundprojekts ist nicht möglich. Die Auslieferung an die Kunden soll im April erfolgen. Mit der offiziellen Firmware werden sich die Soundprojekte der Decoder natürlich mit der Zentrale MX10 oder mit dem Programmiergerät MXULFA tauschen lassen. Alles zum neuen Decoder wird ZIMO natürlich auf der INTERMODELLBAU in Dortmund zeigen. Vom 04. bis 07. April 2019 wird ZIMO in Halle 4 am Stand F09 sein.

Mehr Details können natürlich im restlichen Artikel sofort nachgelesen werden.

Die neue MS-Decoderfamilie übernimmt die besten Eigenschften der bisherigen MX-Familie. Zwei Eigenschaften stechen zusätzlich hervor: Zum einen werden die MS-Decoder das Märklin mfx-Protokoll sprechen. Dadurch erkennen die Märklin CS2 oder CS3 jetzt auch ZIMO MS-Decoder sofort. Zum anderen verfügt die MS-Familie über eine verbesserte Soundtechnik. Die Decoder haben nach Angaben von ZIMO eine echte 16 bit Auflösung, eine mischbare 11, 22 und 44 kHz Samplerate und 16 Sound-Kanäle. Zudem lassen sich Soundprojekte mit 128 Mbit abspeichern. ZIMO betont, dass sich bei den MS-Decodern die 16 bit den gesamten Sound-Pfad erstrecken. Also sowohl die im Flash abgelegten Sound-Dateien, die Übertragung über den I2S-Bus (= Inter-IC-Sound) für Stereo-Ausgabe bis hin zum volldigitalen Class „D“ Verstärker.

Die neue MS-Decodergeneration ist natürlich abwärts kompatibel. Alle Soundprojekte der ZIMO Sounddatabase lassen sich auf die neuen Decoder überspielen und werden in der gleichen Qualität wie bei den ZIMO MX-Decodern ausgegeben. Wer die höhere bit- oder Sampleauflösung nutzen möchte, muss natürlich dafür gemixte Soundprojekte nutzen. [Update] Für die neuen Soundprojekte müssen natürlich die Tonaufnahmen in höherer bit-Rate und höherer Samplerate vorliegen. [/Update]

ZIMO startet mit dem MS450P22 und der bedrahteten Version des MS450. Im ersten Halbjahr 2019 sollen alle Versionen folgen: H0-Sound-Decoder, Miniatur-Sound- Decoder, Stereo-Sound-Decoder, und Großbahn-Sound-Decoder, jeweils mit allen üblichen Schnittstellen, also PluX22, 21MTC, NEM651, Next18 und bedrahtete Versionen (auch mit NEM- 652, NEM-651).

Die Nummerierung der neuen MS-Decoder leitet sich von den alten MX-Decodern ab. Aus dem MX645 wird der neue MS450. Es fällt also in der Regel erstmal die 6 am Anfang weg und es wird die 0 am Ende ergänzt.

Für Gartenbahner ist der MS450 interessant. Dieser H0-Sounddecoder ist für einen Motordauerstrom von 1,2 A ausgelegt. Kurzfristig sind sogar Spitzen bis 2,5 A möglich. Daher eignet sich der ZIMO MS450 für viele einmotorige Gartenbahnmodelle. Der Decoder verfügt über vier bedrahtet Funktionsausgänge sowie sechs zusätzlichen Funktionsausgängen mit Lötpads. [Updtae] An die kleinen MS-Decoder kann ein Energiespeicher angeschlossen werden. Bei den großen Gartenbahndecodern ist ein integrierter Energiespeicher geplant. [/Update] Der Lautsprecherausgang des MS450 kann bis zu 3 Watt leisten.

Weitere Informationen zu den neuen MS-Decodern können Interesssenten am ZIMO Stand auf der Intermodellbau in Dortmund, oder auf der ZIMO Homepage erhalten. Dort sind auch mehrere Sounddateien zu hören, die das alte und neue Soundsystem vergleichen.

Link-Tipp: www.zimo.at

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Digital, ZIMO verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.