Hubert Madlener entwickelt neue FO Oberleitung

Die neue FO Oberleitung von Hubert Madlener – Quelle: Hubert Madlener

Hubert Madlener aus Liechtenstein produziert seit vielen Jahren ein hochwertiges Oberleitungssystem, dass sich an der Österreichischen Bundesbahn orientiert. Das vielfältige Zubehör aus hochwertigen Materialien lässt viele Varianten zu. So hat Hubert Madlener sowohl die alten H-Masten als auch die neuen konischen Masten produziert.

Für die Freunde der schweizer Bahnen hatte Hubert Madlener bereits vor einiger Zeit die Entwicklung einer Oberleitung für die FO angekündigt. Da ihm die Auslieferung eines hochwertigen Produkts wichtig ist, mussten sich die neuen Oberleitungen einem unfangreichen Testprogramm unterziehen. Die neue FO Oberleitung musste sich sowohl einem Indoortest im Hobbyraum als auch einem Outdoortest auf der Gartenbahnanlage unterziehen. Von Januar bis März 2017 musste die neue FO Oberleitung im harten Winter von Liechtenstein bestehen. Während dieses Testzeitraums war es an einzelnen Tagen bis zu minus 15 Grad kalt. Nicht nur der Fahrdraht und die Masten, sondern auch alle Kleinteile (z.B. die Halterungen der Fahrleitung, Verschraubungen, etc.) haben den Winter durchgehalten. Nach dem sich das neue System im eigenen Garten bewährt hatte, stellte Hubert Madlener die FO Oberleitung einigen befreundeten Gartenbahnern zur Verfügung. Auch in dieser Testphase zeigte sich, dass die FO Oberleitungen äußerst robust und Freilandtauglich sind. Selbst die Katze eines Testteilnehmers hat der Oberleitung nichts anhaben können.

Der Langzeittest hat aber gezeigt, dass einzelne Masten durch die Witterung angelaufen sind. Deshalb werden jetzt die großen Teile des Oberleitungssystems zum Sandstrahlen gegeben und anschließend mit einer Alu-Lackierung versehen. Aus diesem Grund verzögert sich die Auslieferungen der FO Oberleitungen. Aber für Hubert Madlener geht Genauigkeit vor Schnelligkeit. Im Gespräch mit dem Spur-G-Blog erläuterte er: „Ich habe jetzt die Arbeiten zum Sandstrahlen und Lackieren extern vergeben. Solange diese Arbeitsschritte nicht fertig sind, kann ich kein Zeitlimit geben.“

Allerdings konnte Hubert Madlener dem Spur-G-Blog zahlreiche Eindrücke aus der Testphase übermitteln:

Die Entwicklung der neuen FO Oberleitung – Quelle: Hubert Madlener [b]

Sofort lieferbar ist hingegen das Oberleitungssystem der Österreichischen Bundesbahn. Eine aktuelle Preisliste des Lieferprogramms ist auf den Seiten des Spur-G-Blogs zu finden.

Link-Tipp: Hubert Madlener

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.