Neue Decodergeneration von ZIMO

Der neue ZIMO MS450 – Quelle: ZIMO

ZIMO wird 2019 eine neue Decodergeneration einführen. Aus der MX-Familie wird die MS-Familie. Dabei setzt ZIMO auf seine bewährte Decodertechnik und ergänzt zwei praktische Dinge: Die Sounddecoder werden bei der Auflösung von 8-Bit auf 16-Bit erweitert. Außerdem sind Tastraten von 11 kHz , 22 kHz und 44 kHz möglich. Die Erweiterung des Speichers auf 128 MBit verdoppelt die bisherige Soundlänge. Die Änderungen sorgen dafür, dass die Tonqualität der ZIMO Decoder deutlich besser wird und nach Angaben von ZIMO „HiFi-Qualität“ erreicht. Die zweite wesentliche Neuerung ist die Ergänzung des mfx-Protokolls. Damit werden die MS-Decoder auch von der Märklin Central Station erkannt. ZIMO betont, dass das zusätzliche Protokoll in keinster Weise die bewährten DCC Funktionen einschränkt.

Bereits erhältlich ist der MS450, der den bisherigen MX645 ersetzt. Für Gartenbahnen ist im Laufe des Jahres der MS990 geplant, der den MX699 ersetzt. In beiden Fällen ist „ersetzt“ eigentlich die falsche Bezeichnung: ZIMO behält die MX-Familie weiterhin im Programm. Preislich werden die MS- und MX-Familien gleich sein, so dass der Modellbahner die freie Wahl des Decoders hat. Bei der Nummerierung werden übrigens die letzten beiden Ziffern der MX-Familie in der MS-Familie mit einer Null am Ende erweitert.

In der Pressemitteilung führt ZIMO weiter aus: „Aber die MS-Decoder haben viel Raum für weiteren Fortschritt. Wie bei ZIMO Decodern üblich, geht die Entwicklung auch nach dem Verkaufsstart weiter und wird auch Wünsche von Anwendern und Fahrzeugherstellern berücksichtigen. Die Ergebnisse werden wie immer per Software-Update allen Anwendern zur Verfügung stehen, dafür wird weiterhin das ZIMO Decoder-Update-Gerät MXULF verwendet, das allerdings selbst per Software-Update angepasst werden muss.“

Im Interview mit dem Spur-G-Blog erklärte Peter Ziegler von ZIMO, dass 2019 zusätzlich die Zentrale MX10EC auf den Markt kommen soll. Die Zentrale wurde schon letztes Jahr angekündigt. Die 12A Zentrale MX10EC ist deutlich günstiger als die große Schwester MX10. Während die MX10 viele Funktionen enthält, die bei Großanlagen und Modellbahnclubs benötigt werden, beschränkt sich die MX10EC auf die wesentlichen Funktionen, die man für die private Modellbahn benötigt. Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg war schon das Gehäuse der MX10EX im Vorführgerät zu sehen. Laut Peter Ziegler passt man bei ZIMO zur Zeit die Firmware der neuen Zentrale an.

Mehr Informationen zu den Produkten von ZIMO gibt es auf der Homepage.

Link-Tipp: www.zimo.at


Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Digital, ZIMO verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.