LGB Depesche 1/2018 im Zeitschriftenhandel

Die LGB Depesche 1/2018 steht
ganz im Zeichen des Jubiläums –
Quelle: Spur-G-Blog [b]

In diesen Tagen erreicht die neue Ausgabe der LGB Depesche 1/2018 den Zeitschriftenhandel. Aus Anlass des Jubiläums „50 Jahre LGB“ umfasst die LGB Depesche diesmal acht zusätzliche Seiten. Trotzdem ist das Magazin weiterhin für 7,50 Euro erhältlich. Die LGB Depesche kann über den Gartenbahnfachhandel oder zahlreiche Bahnhofsbuchhandlungen bezogen werden. Im Abo kostet die LGB Depesche 26 Euro in Deutschland bei vier Ausgaben pro Jahr. Mitglieder des offiziellen LGB Clubs erhalten das Magazin kostenlos.

„50 Jahre LGB“ – zwei Highlights schmücken das Titelbild der aktuellen Ausgabe. Die Ge 4/4 der RhB im Jubiläumsdesign wird auf sechs Seiten vorgestellt. LGB setzt damit die lange und gute Kooperation mit der RhB erfolgreich fort. Mit der goldenen Jubiläums-Stainz wird eine weitere Tradition gepflegt. Das Jubiläumsmodell der Stainz ziert auch den ersten Sonderteil der Serie zur LGB Geschichte von 1968 bis 1993 im Innenteil der Depesche. LGB Fans der ersten Stunde fallen sicherlich noch viel mehr Geschichten um ihr liebstes Hobby ein, als in dem Magazin erzählt werden können.

Im Anlagenportrait wird der Gewinner des LGB Wettbewerbs „Die schönste Gartenbahn 2016“ vorgestellt. Dieter Schubert setzt auf 40 qm eine Gartenbahn mit 180 m Gleis, 16 Weichen, drei Kreuzungen und eine Doppelkreuzungsweiche um. Die Anlage erlaubt es mit den zahlreichen RhB Zügen einen interessanten Fahrbetrieb zu gestalten – auch wenn sich Dieter Schubert in der LGB Depesche als „Gartenbahn-Bauer“ vorstellen lässt.

Für 2018 schreibt LGB einen neuen Wettbewerb zur schönsten Gartenbahn aus. Bis zum 31. Juli 2018 können sich interessierte Gartenbahnern bewerben. Dafür muss ein Fragebogen ausgefüllt und mit fünf aussagekräftigen Fotos an die LGB Depesche geschickt werden.

Natürlich widmet sich die LGB Depesche auch diesmal wieder um Modell und Vorbild. In dieser Ausgabe wird die RhB Dampflok G 3/4 „Heidi“ vorgestellt, die auch als Filmstar auftrat. Die Depesche berichtet selbstverständlich auch über die auf der Spielwarenmesse in Nürnberg angekündigten Neuheiten.

In den Werkstattberichten geht es diesmal um das Gleisstellkonzept der neuen Digital Zentrale CS 3 von Märklin. Außerdem geben Jörg und Ulrike Pfeifle Tipps zum Bau von einem Diorama. Seit Jahren präsentieren sie im Schaufenster der Pelikan-Apotheke zur Weihnachtszeit eine LGB Bahn und geben ihre Erfahrung in der LGB Depesche weiter.

Selbstverständlich runden aktuelle Auslieferungen, Termine, Clubnews und Neuheiten von Zubehörherstellern die LGB Depesche ab. Natürlich kann an dieser Stelle wieder nur ein Ausschnitt der Themen gegeben werden. Eine Leseprobe sowie ein ausführliches Inhaltsverzeichnis sind auf der Homepage von LGB zu finden. [Anmerkung] Beim Redaktionsschluss war auf der LGB Homepage noch die alte Ausgabe 4/2017 der LGB Depesche zu finden. LGB wird dies in den nächsten Tagen austauschen. [/Anmerkung]

Link-Tipp: LGB Depesche auf www.lgb.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Zeitschriften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.