Tiergarten bekommt neue LGB Gartenbahn

Von rechts: Norbert Bude, Barbara Gersmann (Prinzenpaar), Dr. Katrin Ernst (Leiterin des Tiergartens Mönchengladbach), Ulrich Lindner (Voristzender des Tiergartenvereins), Uew Bohlen, Barbara Vetter (AWO) – Quelle: Spur-G-Blog

Der Tiergarten Mönchengladbach betreibt einer der ältesten öffentlichen LGB Gartenbahnen in Deutschland. Bereits seit den 1970er-Jahren rollen im Meerschweinchen-Gehege zwischen April und Oktober LGB Züge über die Gleise und erfreuen kleine und große Gäste. Es gibt wohl kein Kind aus dem Großraum Mönchengladbach, dass in den vergangenen 40 Jahren nicht begeistert die Meerschweinchen und LGB Züge bewundert hat.

Der ehemalige Oberbürgermeister von Mönchengladbach, Norbert Bude, hat als Karnevalsprinz der Session 2016/2017 zusammen mit seiner Prinzessin Niersia Barbara auf Geschenke verzichtet und statt dessen für einen gemeinnützigen Zweck Spenden gesammelt. Schon vor der Beginn der Session wurde als Spendenziel die Erneuerung des Geheges der Meerschweinchen im Tiergarten Mönchengladbach bekannt gegeben. Beim offiziellen Spatenstich am 20. April 2017 erläuterte Dr. Katrin Ernst, Leiterin des Tiergartens, welche Vorteile der Umbau des Geheges sowohl für die Meerschweinchen als auch für die Pfleger und Besucher haben wird.

Details zur Erneuerung der LGB Bahn lesen Sie im restlichen Artikel …

Die alten Gleisprofile (links) sind auf bis zu 6,9 mm abgeschleift. Rechts: Ein neues LGB Gleis mit 8,5mm Profilhöhe – Quelle: Spur-G-Blog [b]

Beim Umbau wird auch nicht die traditionelle LGB Anlage vergessen. Bei der Demontage der alten Gleise mussten die Helfer in viele traurige Kinderaugen blicken und konnten nur mit dem Versprechen trösten, dass die Züge nach dem Umbau wieder rollen werden. Für einen sicheren Betriebsablauf wird auch das Gleisbett komplett neu aufgebaut und die Gleise ausgetauscht. Nach über zwei Jahrzehnten „Gleis putzen“ sind die Messingprofile der aktuellen Anlage an einigen Stellen nur 6,9 mm hoch – ab Werk sind es eigentlich 8,5 mm.

Der grundsätzliche Verlauf der Anlage soll erhalten bleiben. Jedoch werden die Flexgleise durch Standardgleise von LGB ersetzt, was die Wartungsarbeiten vereinfachen soll. Es werden die Standardgleise von 120cm und 60cm sowie die R5 Bögen verwendet. Unter Berücksichtigung des Geländes muss nur an einer Stelle das Gleis angepasst werden. Den Umbau des Geheges und den Bau der neuen Trasse wird in den nächsten Wochen ein Tochterunternehmen der AWO Mönchengladbach durchführen. Wann die Umbauarbeiten im Tiergarten Mönchengladbach abgeschlossen sein werden, steht noch nicht fest. Norbert Bude versprach jedoch allen Besuchern, dass es noch dieses Jahr ein großes Einweihungsfest des neuen Geheges geben wird.

Der geplante Gleisverlauf im Tiergarten Mönchengladbach (mit RailModeller Pro für den Mac gezeichnet) – Quelle: Spur-G-Blog

Der Tiergarten Mönchengladbach liegt im Stadtteil Odenkirchen. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 3,50 Euro, für Jugendliche 2,50 Euro und für Kinder bis 14 Jahren 1,50 Euro. Kinder bis 4 Jahre haben freien Eintritt.

Link-Tipp: www.tiergarten-moenchengladbach.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit LGB verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.