Sommerserie: 10 Jahre PIKO Taurus

Der Taurus war das erste Spur G Fahrzeug von PIKO - Quelle: Peter Christof

Der Taurus war das erste Spur G Fahrzeug von PIKO – Quelle: Peter Christof

Das Jahr 2006 begann auf der Spielwarenmesse in Nürnberg mit einer großen Überraschung: Die Firma PIKO aus Sonneberg, die vorher mit der Produktion von Gebäuden für die Gartenbahn aufgefallen war, kündigte ihre erste Gartenbahn Lokomotive an: Die Baureihe 182, die besser unter dem Namen „Taurus“ bekannt ist.

Die Reaktionen aus der Szene waren unterschiedlich. Während sich die einen für die moderne Regelspurlokomotive begeisterten, standen viele Schmalspurbahner dem Modell skeptisch gegenüber. Und als LGB im Herbst 2006 in die erste Insolvenz schlitterte, fragten sich viele, ob PIKO überhaupt ein Gartenbahnmodell produzieren kann…

Der PIKO Taurus Flyer von 2006 - Quelle: PIKO Spielwaren GmbH [b]

Der PIKO Taurus Flyer von 2006: Mit einem Klick aufs Bild zur PDF-Datei – Quelle: PIKO Spielwaren GmbH

PIKO überzeugte mit dem ersten Modell: Das in Deutschland hergestellte Modell war nicht nur sauber bedruckt sondern auch solide konstruiert. Es wurde auch innerhalb eines Jahres realisiert und ausgeliefert. Eine Verlässlichkeit, mit der PIKO in den  vergangenen Jahren immer wieder punktete. Natürlich musste PIKO bei dem Modell Kompromisse eingehen. Anders wäre der günstige Einstiegspreis von 219 Euro nicht zu realisieren gewesen: Die Türen ließen sich im Gegensatz zu vielen LGB Modellen nicht öffnen und im Getriebe verzichtete PIKO auf den berühmten „Bühler-Motor“.

Unterm Strich überzeugte PIKO mit dem Modell die Gartenbahnszene. Ohne den Erfolg des Modells wäre PIKO vermutlich nicht den Schritt zum Gartenbahn-Vollsortimenter gegangen. Natürlich hat PIKO in den vergangenen Jahren auf seine Kunden gehört und dem Taurus eine leichte Modellpflege unterzogen. So wurden die Getriebe überarbeitet und mit verchromten Radsätzen ausgestattet. PIKO gibt heute eine Zugkraft von 20 kg in der Ebene für den Taurus an. Damit können bis zu 25 vierachsige Waggons vom Taurus gezogen werden.

sss

Die PIKO Pressemitteilung von 2006: Mit einem Klick auf die Grafik zur PDF-Datei – Quelle: PIKO Spielwaren GmbH

Beim Vorbild ist der Taurus mit ganz unterschiedlichen Lackierungen unterwegs. PIKO hat dies bei dem Modell aufgegriffen und eine bunte Vielfalt in den letzten zehn Jahren veröffentlicht. Die Sommerserie des Spur-G-Blogs greift dies auf. Dabei wurde nicht jede Sonderlackierung vom Markt gleich gut aufgenommen, was zu zahlreichen günstigen Sonderangeboten vom Taurus führte. Dies wird von einigen Beobachtern sehr kritisch gesehen. Dabei darf jedoch nicht vergessen werden, dass die günstigen Taurus Modelle für eine Reihe von Modellbahnern der Anlass war ins Spur-G-Hobby neu oder wieder einzusteigen.

2006 wurde der erste PIKO Taurus unter der Artikelnummer 37410 angeboten. Das Modell war bei der DB unter der Betriebsnummer 182 001-8 eingestellt. Im Onlineshop von PIKO ist dieses Modell heute immer noch für 333 Euro erhältlich.

PIKO hat dem Spur-G-Blog freundlicherweise den Originalflyer und die original Pressemitteilung von 2006 zur Verfügung steht. Wer die beiden Grafiken anklickt erhält die Dokumente als PDF-Datei und kann eine kleine Zeitreise unternehmen. In den kommenden beiden Wochen wird der Spur-G-Blog die Taurus Geschichte von PIKO im Rahmen der Sommerserie Revue passieren lassen.

Link-Tipp: www.piko.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Lok, PIKO verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.