Noch vier Wochen bis zur Modell-Hobby-Spiel

Auch Gartenbahnen locken die Besucher wieder nach Leipzig - Quelle: Messe Leipzig [b]

Auch Gartenbahnen locken die Besucher wieder nach Leipzig – Quelle: Messe Leipzig [b]

Vom 03. bis 06. Oktober 2013 findet in Leipzig die Messe „modell-hobby-spiel“ statt. In den letzten Jahren war die Messe für Gartenbahner immer wieder interessant. Viele Hersteller nutzen in Leipzig die Möglichkeit ihre Herbstneuheiten beziehungsweise den letzten Zwischenstand vor der Auslieferung zum Weihnachtsgeschäft zu präsentieren. Aus Hintergrundgesprächen weiß der Spur-G-Blog, dass einige Gartenbahnhersteller ihre Kunden in Leipzig überraschen wollen.

Aber auch mehr als 40 Anlagen von Clubs, Vereinen und Ausstellern aus Tschechien, Polen, Österreich, den Niederlanden und Deutschland werden gezeigt. Vor Ort informieren zahlreiche Gartenbahnhersteller, darunter LGB, Piko, Train Line Gartenbahnen, Joker-Nitzsche, Prehm Modellbahn, ESU, Liliput, Modellbau-Werkstatt Heyn oder  Faller, zu aktuellen Trends und Produkten. Am Fachtreffpunkt Modellbau und am „Gleis 27“ trifft Konstruktion auf Tüftleralltag: Es bietet sich die Möglichkeit, mit Modellbaufans, Experten sowie Unternehmen der Branche ins Gespräch zu kommen und in der Werkstatt zu fachsimpeln. Am Modellbahnsofa werden Neuheiten von führenden Herstellern der Branche präsentiert. Zwei spannende Neuheiten sind schon vorab angekündigt: Das Unternehmen Modellbahn Union wird eine Weltpremiere für die Spur H0 nach deutschem und europäischem Vorbild enthüllen. Hornby hat eine komplette Neukonstruktion in der Spurweite TT angekündigt. Details verraten beide Unternehmen aber erst zur modell-hobby-spiel. Ebenso halten viele weitere Hersteller, die Neuheiten angekündigt haben.

Quelle: Messe Leipzig

Quelle: Messe Leipzig

Nicht nur Modelle, auch Originale werden zu sehen sein: beispielsweise der Zittauer Triebwagen VT 137 322. Der Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V. stellt einen Original-Schienentrabi aus. Passend dazu zeigt der Verein Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg e. V. eine Schienenschwalbe: eine aus einem Motorroller bestehende Draisine. Wer möchte, kann ganz stilecht mit der Bahn nach Leipzig anreisen: Historisch bringt die 30 Jahre alte Diesellok 119 158 Reisende von Berlin zur Leipziger Messe. Erstmals richtet die Deutsche Bahn einen Sonderhalt für den ICE am Messebahnhof ein und bringt Besucher direkt zum Leipziger Messegelände. Darüber hinaus setzen die Erfurter Bahn und der Interconnex Sonderzüge nach Leipzig ein. Erstmals präsentieren sich auch die Eisenbahnunternehmen der Erfurter Bahn, die Oberweissbacher Berg- und Schwarzatalbahn sowie die Rennsteigbahn mit Modellbahnanlagen, Schienenfahrzeugen und Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten.

Die High-Tech-Werkstatt FabLab aus Thüringen präsentiert auf der Messe verschiedene Drucker zum aktuellen Thema 3D-Druck. Möglichkeiten und Grenzen der technischen Innovation werden erläutert und man hat die Gelegenheit, selbst auszuprobieren, was in einem 3D-Drucker steckt.

Auch der Nachwuchs unter den Modelleisenbahnern kommt nicht zu kurz: Im Projekt „Modellbahn im Kinderzimmer“ bauen Jonas und Lena vor den Augen der Besucher täglich eine Modellbahnanlage und zeigen, dass die Modellbahn ins Kinderzimmer gehört. Das Hobby Modelleisenbahn erleben und kennenlernen kann der Nachwuchs außerdem im Gemeinschaftsprojekt „Junior College“ des Bundesverbands Deutscher Eisenbahnfreunde e.V. (BDEF) und der Sächsischen Modellbahner-Vereinigung e.V. (SMV).

Die Messe ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte kostet 10,50 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder bis 12 Jahre. Kinder unter sieben Jahren zahlen keinen Eintritt.

Link-Tipp: www.modell-hobby-spiel.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.