Saisonabschluß im Feld- und Werksbahnmuseum

Am Sonntag, den 2. Oktober 2011, feiert das Feld- und Werksbahn Museum Oekhoven in der Nähe von Grevenbroich von 10.00 – 18.00 Uhr ihren Saisonabschluss, zu dem die interessierte Öffentlichkeit eingeladen ist.

Mit dem Oktoberbetriebstag endet traditionell unsere Saison und zum letzten Mal werden die Loks über unsere Strecke bummeln. Genießen Sie Kleinbahnromantik pur in einem Zug der Holzklasse! Sollte es schon etwas kalt werden, kein Problem, die Wagen sind mit einem originalen Kohleofen ausgerüstet.

Wie in diesem Jahr üblich werden wegen den Reperaturarbeiten an unserer Dampflok Nr. 4 „Friedhelm“ zwei unterschiedliche Züge verkehren. Von der Fahrzeughalle aus zum Bahnhof Oekoven verkehrt ein Zug mit einer kleinen Lok und den Gartenbänken, kleinen offenen Personwagen auf Feldbahnloren aufgebaut. Vom Bahnhof Oekoven bis zum Bahnhof „An der Lohe“ übernimmt dann eine Diesellok mit den Kleinbahnpersonenwagen die Beförderung. Auch wenn unsere Dampflok leider noch nicht wieder betriebsfähig ist, so ist dieser gemischte Fahrbetrieb mit zwei Zügen doch für die Besucher sehr interessant.

Modellbahnausstellung

Neben dem regulären Zugbetrieb im Feldbahnmuseum Oekoven von 10 bis 18 Uhr werden Modelle von schmalspurigen Lokomotiven und Wagen in den sogenannten Spurweiten 1 und 2 ausgestellt und in Betrieb vorgeführt werden. Die Spurweiten entsprechen der Spur von Gartenbahnen, 32mm Spurweite und 45mm Spurweite. Die Loks sind elektrisch oder mit echtem Dampf (sogenannte Livesteammodelle) betrieben. Die Feuerung erfolg in diesem Fall mit Gas oder Spiritus. Gesteuert werden diese „echten Dampfloks im Modellformat“ per Funkfernsteuerung, wie es auch von Flugzeugmodellen her bekannt ist. Die Ausstellung wird in der Reperaturwerkstatt / Lokschuppen aufgebaut, die dafür teilweise geräumt wird, so können Besucher auch mal einen Blick hinter die Kulissen werfen, also sehen, wie es in der Werkstatt zugeht und wie Originalfahrzeuge restauriert werden oder auf ihre Instandsetzung warten.

Für Familien und deren Kinder steht wie immer der Kiosk am Bahnhof Oekoven zur Erfrischung bereit.

Die Kindereisenbahn mit nur 18,4cm Spurweite, die auch von richtigen, kleinen Dampfloks oder von Dieselloks gezogen wird, und bereits mehrere hundert Kinder begeisterte, ist wieder im Einsatz. Allerdings heißt die kleine Lok nicht „Emma“, sondern „Franziska“.

Besonderer Hinweis

Im Dezember finden wieder die traditionellen Nikolausfahrten statt.
Buchungen / Platzreservierungen sind bereits am Betriebstag am 2. Oktober möglich.
Oder telefonische Bestellung: 02183 / 8068378

Quelle: Michael Oddei / Feld- und Werksbahnmuseums Oekoven

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.