Gartenbahn profi 4/2020 kommt in den Handel

Die Ausgabe 4/202o des Gartenbahn profi kommt jetzt in den Zeitschriftenhandel. Die Zeitschrift ist auch bei vielen Gartenbahn-Fachhändlern erhältlich. Das Magazin kostet 7,80 Euro und der Verlag bietet attraktive Abos an. Die Abonnenten sollten ihre Ausgabe bereits in den Händen halten.

Ausgabe 4/2020 jetzt erhältlich
Quelle: Spur-G-Blog [b]

Die Titelgeschichte stellt die Gartenbahn von Werner Gerspach vor. Im Südschwarzwald ist die Anlage in 27 Jahren auf eine Fläche von 20 m x 10 m rund um den Swimmingpool der Familie entstanden

Ein ausführlicher Artikel widmet sich der LGB Formneuheit des Jahres: Der Diesellok V 10C der HSB. Der Gartenbahn profi untersucht sowohl das Modell als auch das Vorbild.

Ein Ergänzungsartikel zeigt die Aufrüstung der V 10C: In ihr lassen sich sowohl der Automatische Entkuppler von Massoth als auch der Rundkesselverdampfer von Massoth einbauen. LGB hat die V 10C so konstruiert, dass sich die beiden praktischen Zubehörteile von Massoth einfach nachrüsten lassen. Wie dies in der Praxis am besten funktioniert, verrät das Magazin in seinem Artikel.

Für die Sommermonate hat der Gartenbahn profi ein 12 seitiges Special zur Furka Bergstrecke vorbereitet. Ausführlich berichtet die Redaktion über eine dreitägige Reise zu dieser besonderen alpinen Zugstrecke. Fotoimpressionen von Tag und Nacht zeigen die zahlreichen Facetten dieser historischen Dampfbahn.

Bei den Großserienmodellen wird ebenfalls die aktuelle Formneuheit von PIKO vorgestellt: Die dreiachsigen Reko-Wagen der DR. Fortgesetzt wird in dieser Ausgabe die Reihe zu den Rangierloks und Traktoren der RhB. Schwerpunkt sind die Spur IIm Modelle.

In den Werkstattberichten werden diesesmal unterschiedliche Aspekte behandelt. So wird eine LGB IV K in eine spezielle Rügen-Lok umgebaut. Ein anderer Artikel beschäftigt sich mit der historischen Entwicklung des LGB Mehrzugsystems MZS. Außerdem werden Gleiselemente für Feldbahnen und der Eigenbau einer Ge 2/2 der RhB vorgestellt. Im Gebäudebau entsteht ein weiteres Stationsgebäude aus Zittau für die Gartenbahn.

Für die Elektronikfreunde wird über das Funksystem von MD Electronics, über die Verkabelung der Stromleitung über lange Strecken und über das Refit alter Lokomotiven für eine verbesserte Stromaufnahme berichtet.

An dieser Stelle kann wieder nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Gartenbahn profi präsentiert werden. Weitere Informationen zur aktuellen Ausgabe, Bezugsquellen und Abo-Angebote gibt es auf der Homepage.

Link-Tipp: www.gartenbahn-profi.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Zeitschriften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.