Bluetooth Funkmodul von Bluerailtrains [Update]

Schon vor einiger Zeit hatte Bluerailtrains in den USA angekündigt, dass sie ein Bluetooth Funkmodul auf den Markt bringen möchte. Laut einer E-Mail hat jetzt die Auslieferung der fertigen Produkte begonnen. Nach eigenen Angaben kann aber durch den Coronavirus zur Zeit nicht die voll Produktionskapazität genutzt werden.

Hier ist noch das Bluerail-Funkmodul der
1. Generation abgebildet – Quelle: bluerailtrains.com

Das Funkmodul erlaubt die Steuerung einer Modellbahn mit einem Smartphone. Mit der Basiseinstellung können auch analoge Loks fahren (Motor- und Lichtsteuerung). Wird ein DCC-Decoder (nicht im Lieferumfang) hinter das Bluetooth Funkmodul geschaltet, steht der komplette Funktionsumfang zur Verfügung. Das Smartphone scheint dann eine DCC-Zentrale zu simmulieren. [Update] Dadurch ist keine zusätzliche Zentrale mehr notwendig. [/Update] Allerdings steht zur Zeit nur die Software für iOS Geräte zur Verfügung. Die Unterstützung auf Android ist geplant – aber offensichtlich noch in weiter Ferne.

Von Bluerailtrains gibt es eine 2A (95 Dollar / ca. 88 Euro) und 5A (140 Dollar / ca. 130 Euro)-Variante. Für einen Aufpreis von 10 Dollar gibt es die Platinen mit einem Anschluss für eine externe Antenne. Da die Module vor die Stromaufnahme der Lok geschaltet werden, könnte sogar ein Akku-Betrieb möglich sein. Durch die realtiv geringe Reichweite von Bluetooth ist aber eine Steuerung der Lok auf großen Gartenbahnen nur in unmittelbarer Nähe der Lok möglich.

Bluerailtrains verfolgen ein interessantes Konzept. Für Gartenbahner ist der Einsatz im Moment aber nicht zu empfehlen. Es gibt zu viele Baustellen und die Kosten sind sehr hoch, da ja für den vollen Funktionsumfang zusätzlich ein DCC Decoder angschafft werden muss.

Link-Tipp: www.bluerailtrains.com

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Bluerailtrains, Digital verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.