GartenBahn 3/2020 jetzt erhältlich

Quelle: Spur-G-Blog [b]

Die 136. Ausgabe des Magazins GartenBahn ist jetzt erhältlich. Abonnenten sollten ihr Exemplar in diesen Tagen im Briefkasten finden. Alle anderen können das Heft für 5,90 Euro bei ausgewählten Gartenbahnfachhändlern kaufen oder versandkostenfrei beim Verlag bestellen. Innerhalb von Deutschland wird das Magazin portofrei geliefert. Die Zahlung erfolgt bequem per Rechnung. Zusätzlich bietet der Verlag zahlreiche attraktive Abos an.

In der Titelgeschichte wird der Bau des Triebwagens T1 der Tennelbach Bahn aus Schleswig-Holstein vorgestellt. Das Modell ist als Akkufahrzeug realisiert werden, so dass es auch auf Anlagen von Echtdampffreunden rollen kann. Für den Achtdampfbetrieb gibt es auch einige Praxistipps. Zusätzlich werden Vorschläge zur Verbesserung der Echtdampflok BETTY gemacht.

Beim Vorbild wird die Rittnerbahn in Südtirol und der Traditionsverein der Kleinbahn des Kreises Jerichoow bei Magdeburg besucht. Der Bau des Triebwagens ABDeh 4/4 der Berner-Oberland-Bahn erfolgt wieder für die klassiche Gartenbahn auf Basis von LGB Drehgestellen. Ein ungewönliches Modell ist die Kranlokomotive, zu der es auch tatsächlich ein Vorbild gibt. Der Bau des Messingkrans ist gehört dann aber schon zur höheren Modellbaukunst.

Das Anlagenportrait führt in die Schweiz – aber nicht zu einer rhätischen Bahn, wie vielleicht der ein oder andere Gartenbahner denkt. Statt dessen wird die Spur 1 Anlage der Gauge 1 Model Railway Association – Swiss Group vorgestellt. Auf den Gleisen sind zahlreiche Lokomotiven und Waggons zu sehen, die man nicht auf den üblichen Gartenbahnen findet.

Wie immer reicht an dieser Stelle nicht der Platz alle Artikel vorzustellen. Neuheitenvorstellungen, Rückblicke auf Messen und Veranstaltungshinweise runden das Heft natürlich wieder ab. Alle weiteren Informationen und das komplette Inhaltsverzeichnis des aktuellen Hefts sind auf der Homepage des Magazins „GartenBahn“ zu finden.

Link-Tipp: www.gartenbahn.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Zeitschriften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.