Neuheiten von MD Electronics [Update]

Quelle: MD-Electronics

MD-Electronics hat ebenfalls parallel zur Spielwarenmesse in Nürnberg seine Neuheiten präsentiert. Zusätzlich veröffentlichte MD-Electronics erstmals einen eigenen Zubehörkatalog. Der Katalog steht als kostenloser PDF-Download zur Verfügung. Interessenten können den Katalog für 5,00 Euro auch als Printausgabe über den Onlineshop bestellen. [Update] In dem Artikel wurden die Preise der Neuheiten ergänzt. [/Update]

Mit den Neuheiten 2019 bietet MD-Electronics mit seiner Marke „mXion“ erstmals das komplette digitale Zubehörprogramm für Modellbahner an. Unter der Artikelnummer 6001 kommt eine Digitalzentrale, die bis zu 30A Leistung bieten kann. Die tatsächlich nutzbare Leistung hängt natürlich von dem verwendeten Schaltnetzteil ab. Die Zentrale mit dem Namen 30Z nutzt die bekannten Digitalbus-System XpressNet, LocoNet, S88N und den R-Bus. Zusätzlich ist ein 2.4 GHz-WLAN-Funkmodul integriert. Als Handsteuergerät empfiehlt MD Electronics die Roco MultiMaus über den XpressNet-Bus per Kabel oder die Roco MultiMaus WLAN. Zusätzlich gibt es in der Zentrale ein 433 Mhz Funkssystem, für das es zusätzliche Erweiterungen geben soll. Die Zentrale wird mit einem Preis von 300,00 Euro gelistet.

Die vielen weiteren Neuheiten werden im weiteren Artikel vorgestellt.

Für kleine Anlagen wird es die Digitalzentrale MZSpro (Artikelnr. 6002 / 120,00 Euro) geben. Die Zentrale kann bis zu 8A liefern, bietet aber keine Funkunterstützung an. Diese kann allerdings mit dem Adapter 6003 nachgerüstet werden. Das Funkmodul kostet 30,00 Euro.

Neben den beiden Zentralen ist eine Familie von Lokdecodern das zweite Neuheiten-Standbein in diesem Jahr. Die sechs Decoder decken alle Spurweiten ab. Für Gartenbahner ist in erster Linie der DRIVE XL gedacht, der einen Motorstrom von 8A und eine Gesamtleistung von 10A hat. der DRIVE XL Lokdecoder kostet 65,00 Euro. Bis auf den DRIVE S haben alle anderen Decoder aber einen Motorstrom von 4A, so dass diese auch für einmotorige Lokomotiven geeignet sind. Die genauen technischen Daten der Decoder werden im Neuheitenkatalog ausführlich vorgestellt. Einen externen Spannungspuffer gibt es als Neuheit mit dem Namen maXiCAP Pufferspeicher (Artikelnr. 0025 / 30,00 Euro).

Unter der Artikelnummer 7003 gibt es für die letztes Jahr veröffentlichten Besetztmelder von mXion ein Funkmodul zum Nachrüsten. Das Funkmodul kostet 20,00 Euro. Damit können diese Module direkt mit der Zentrale 30Z kommunizieren. Mit dem VKW Modul (Artikelnr. 4111 / 45,00 Euro) gibt es einen 4-fach Weichen- bzw. achtfach Schaltdecoder.

Für die LGB Personenwagen, die ab Werk mit einer Beleuchtung ausgerüstet sind, hat MD-Electronics einen Personenwagendecoder mit Puffer (PWD / Artikelnr. 4305 / 25,00 Euro) entwickelt. Nach Angaben von Marius Dege lässt sich die vorhandene Elektronik 1:1 gegen den PWD tauschen. Der Digitaldecoder besitzt zwei Ausgänge um zusätzliche Leuchten anzuschließen (Tischbeleuchtung, WC-Beleuchtung, o.ä.). Die Pufferung soll eine Beleuchtung von mehreren Minuten ermöglichen. Natürlich lässt sich der Decoder PWD auch in Waggons von anderen Herstellern einbauen. Abgerundet werden die Neuheiten von Edelstahlachsen für Gartenbahner mit einem Durchmesser von 30 mm im 2er Pack (Artikelnr. 0029).

Weitere Informationen zu allen Produkten gibt es auf der Homepage von MD-Electronics unter den mXion-Menüpunkten.

Link-Tipp: www.md-electronics.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Beleuchtung, Digital, LED, MD, mXion verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.