LGB beginnt mit der Auslieferung der Rollwagen [Update]

LGB liefert die Formneuheit der Rollwagen aus – Quelle: FGB Berlin

LGB beginnt mit der Auslieferung seiner sächsischen Rollwagen. Das Modell wurde letztes Jahr auf der IMA als Formneuheit vorgestellt. Unter der Artikelnummer 49180 wird ein Set mit zwei Rollwagen für 339,99 Euro angeboten. Wie viele Sets LGB schon an den Fachhandel ausgeliefert hat ist im Moment noch unklar. Im LGB Onlineshop sind die Rollwagen noch als „Vorübergehend nicht lieferbar“ markiert. Den Fachhandel haben aber schon einige der Modelle erreicht.

Das Set besteht aus zwei Rollwagen der Bauart Rf4. Bei dem Wagen der DR handelt es sich nach Angaben von LGB um eine komplette Neukonstruktion mit den bauarttypischen Details dieser Wagen. Das Modell orientiert sich an den vielen Rollwagen, die insbesondere auf den Schmalspurbahnen in Sachsen zu finden waren. LGB hat eine originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche III realisiert. Gute Fahreigenschaften soll der Wagen durch das aus Druckguss hergestellte Mittelteil erhalten. Die Haltekeile sind schwenkbar und verstellbar, so dass verschiedene Regelspurwagen mit unterschiedlichen Achsabstand transportiert werden können. Im Lieferumfang sind Halteböcke enthalten, die auch normale LGB-Wagen mit 45 mm Spurweite aufnehmen können. Rollwagen werden untereinander und an die Lok bzw. einen Wagen mit normaler LGB-Kupplung vorbildgetreu mit den beigelegten Kuppelstangen gekuppelt.

Im weiteren Artikel sind noch viele Detailfotos zu finden.

Die Fotos von den Serienmodellen hat FGB Berlin dem Spur-G-Blog zur Verfügung gestellt:

Die neuen LGB Rollwagen aus Sachsen – Quelle: FGB Berlin

Die 34 cm langen Wagen sind mit Metallradsätzen ausgerüstet. Nach Angaben von FGB Berlin wiegt ein Rollwagen 475 Gramm. Die befahrbare Länge des Wagens liegt bei ca. 328 mm. Die befahrbare Höhe für Regelspurfahzeuge beträgt 21 mm. Das  RAstermaß der Haltekeile beträgt ca. 8 mm auf einer Länge von jeweils ca. 74 mm. Weitere Maße hat FGB auf seiner Homepage veröffentlicht.

[Update] Mittlerweile kann der Spur-G-Blog bestätigen, dass LGB neben der Kupplungsstange für die Lok zwei weitere Kuppelstangen für die Rollwagen untereinander beilegt. Damit ist es möglich, mehrere 49180 Rollwagen-Sets zu kombinieren und lange Zugverbände im Rollbetrieb zusammenzustellen. [/Update]

Link-Tipp: www.lgb.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit LGB, Wagen, Waggon verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.