Digitale Modellbahn 3/2017 jetzt erhältlich

Die Ausgabe 3/2017 des Magazins „Digitale Modellbahn“ kostet 8 Euro – Quelle: Spur-G-Blog [b]

Die Ausgabe 3/2017 der Zeitschrift „Digitale Modellbahn“ ist jetzt im Handel. Die Zeitschrift kann für 8 Euro über den Verlag oder den gut sortierten Zeitschriftenhandel erworben werden. Für 6,99 Euro ist das Magazin auch als eBook erhältlich. Ein Abonnement kostet 28 Euro für jährlich vier Ausgaben.

Die aktuelle Ausgabe berichtet über verschiedene Themen. Einsteiger dürften sich über den zweiten Teil der Serie „Die Qual der Wahl – Digitalzentralen heute“ freuen. Im ersten Teil wurden bereits 14 Digitalzentralen, u.a. die für Gartenbahner interessanten Zentralen von ESU, Lenz, Märklin, Tams, Uhlenbrock und ZIMO vorgestellt (letzte Ausgabe 2/2017). Im zweiten Teil folgen interessante Zentralen von Massoth, Roco, PIKO und diverser kleinerer Hersteller (u.a. Raptor, Digikeijs, Rautenhaus, Stärz,  Doehler & Haass, CT-Elektronik, Bachmann und Fichtelbahn). Neben dem Fließtext gibt es eine große tabellarische Übersicht über drei Doppelseiten. (Anmerkung: Für die komplette Übersicht wird auch noch die Ausgabe 2/2017 benötigt,  die im Onlineshop des Verlags erhältlich ist.)

Ein Hinweis in eigener Sache: Der Spur-G-Blog tritt in dieser Ausgabe wieder als Gastautor auf. Im Artikel „Hohe Ströme – aber sicher!“ wird die neue elektronische eMOTION Sicherung von Massoth vorgestellt.

Außerdem werden verschiedene Themen vorgestellt. So gibt es eine Rezension über ein Einsteigerbuch zur beliebten Roco Multimaus und einen Produktbericht über die neue WLANmaus von Roco. Weitere Produktberichte gibt es über den ESU Prüfstand, das Digitalsystem Dinamo von VPEB und die neue Firmware für die Märklin CS3.

Ausführlich wird die Digitalisierung von mehreren Modellbahnloks vorgestellt. Da es sich aber ausschließlich um kleine Spurweiten handelt, sind die Berichte für Gartenbahner weniger interessant – die Unterschiede beim konkreten Digitalisieren sind doch zu groß.

Abgerundet wird das Heft mit einem Artikel über Kehrschleifenmodule, dem 4. Teil zu QDecodern, einer Schaltung zur sparsamen Signalsteuerung und einem ausführlichen Artikel zum CAN Bus.

Wie immer kann an dieser Stelle nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Heft präsentiert werden. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage des Magazins.

Link-Tipp: www.vgbahn.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Zeitschriften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.