Schattenbahnhofsteuerung HADES von Tams

Tams Elektronik wird Ende September 2016 eine neue Schattenbahnhofsteuerung mit dem Namen HADES ausliefern. Das System ist sowohl für analoge als auch digitale Modellbahnen geeignet. Das Basismodul für zwei Gleise kostet 99,95 Euro. Das System kann bis auf 32 Abstellgleise erweitert werden. Jedes Erweiterungsmodul kostet 69,95 Euro. Für einen Aufpreis von jeweils 10 Euro bietet Tams die Module als Fertiggerät mit Gehäuse an.

Im Automatikbetrieb verlässt entweder die Lok die am längsten wartet den Schattenbahnhof oder aber das HADES Modul wählt einen wartenden Zug zufällig aus. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Ausfahrt der Züge manuell über Taster zu steuern. Pro Abstellgleis ist ein maximaler Ausgangsstrom von 3A möglich.

Aufbau des Schattenbahnhofs

tams-Hades

Der Schattenbahnhof kann zwei versschiedene Strukturen besitzen. Hier im Beispiel mit zwei Erweiterungsmodulen – Quelle: Tams Elektronik

Damit es bei einem überfüllten Schattenbahnhof zu keinem Unfall kommen kann, unterstützt die Steuerung HADES von Tams Elektronik zwei verschiedene Aufbauten des Schattenbahnhofs. In der ersten Variante besitzt der Schattenbahnhof ein Durchfahrgleis. Im Notfall wird ein Zug einfach über das Durchfahrgleis geleitet. Besteht im Schattenbahnhof nicht die Möglichkeit ein Durchfahrgleis zu realisieren, so kann HADES die Einfahrt alternativ über ein Signal realisieren.

Die Weichen werden vom HADES Modul direkt angesteuert. Allerdings ist HADES für Doppelspulen-Antriebe ausgelegt, wie sie in den kleineren Spurweiten weit verbreitet sind. Im Gespräch mit dem Spur-G-Blog erläuterte Kersten Tams jedoch, dass mit dem angebotenen Adapter AMW-1 (UVP 12,95 Euro pro Stück) auch EPL kompatible Weichenantriebe angesteuert werden können.

Die Länge jedes Abstellgleises muss der Länge des längsten Zugs plus die Länge der längsten Lok entsprechen. Über einen Gleisbesetztmelder erkennt HADES, dass der Zug auf dem Abstellgleis steht und schaltet das Gleis sowohl bei analogen als auch digitalen Anlagen stromlos. Für Gartenbahner hat dies mehrere Konsequenzen: Im Innenbetrieb sollten die Gleisbesetztmelder problemlos funktionieren. Im Außenbetrieb könnte aber Feuchtigkeit die Funktionsfähigkeit beeinträchtigen. So gibt es in der Praxis sehr unterschiedliche Erfahrungen mit dem Einsatz von Gleisbesetztmelder im Garten. Andererseits nutzen viele Gartenbahner den Schattenbahnhof auch als Abstellgleis für die Betriebspausen. Dann ist der Bereich in der Regel vor Wind und Wetter geschützt.

Außerdem ist zu bedenken, dass viele Gartenbahner Energiespeicher in ihre Lokomotiven einbauen. Einige Decoderherstellern spendieren ihren Premiummodellen diesen schon auf der Platine. Dann muss bei HADES der Abschnitt der Gleisbesetztmelder so groß gewählt werden, dass der Energiespeicher die stromlose Strecke nicht überbrücken kann. Dieses Problem gibt es bei den kleineren Spurweiten in der Regel nicht.

Technische Daten

HADES Basismodul (links) und Erweiterungsmodul (rechts) - Quelle: Tams Elektronik

HADES Basismodul (links) und Erweiterungsmodul (rechts) – Quelle: Tams Elektronik

Das HADES Modul benötigt eine Betriebsspannung von 12 V bis 18 V Gleich- oder Wechselspannung. Die Erweiterungsmodule werden über handelsübliche Computer-Patchkabel verbunden, so dass die Verbindung sehr einfach ist. Die Gleisspannung wird an die Abstellgleise durchgeschleift, so dass nach Auskunft von Kersten Tams auch LGB’ler mit 24 Volt HADES nutzen können. Allerdings ist der Ausgangsstrom pro Abstellgleis auf 3A begrenzt. Da die meisten Schattenbahnhöfe in der Regel ebenerdig angelegt sind, sollten viele Gartenbahnzüge mit dieser Begrenzung auskommen. Allerdings darf der Einschaltstrom bei dem Zug natürlich nicht zu hoch sein, da HADES die Steuerung über „Strom an“/“Strom aus“ realisiert.

Jedes Modul stellt zwei Ausgänge für LEDs sowie die passende 5V Versorgungsspannung zur Verfügung. Damit kann der Modellbahner in seinem Stellpult eine einfache Anzeige für die Belegung der Abstellgleise realisieren. Ebenso besitzt jedes Modul zwei zusätzliche Anschlüsse für Ausfahr-Taster.

Nach Angaben von Tams zeigt HADES bei einem Ausfall der Spannungsversorgung für die Gleise, einem Kurzschluss, einem abgerissenen Wagen oder dem Ausfall bei
einem Modul über die LEDs eine Warnmeldung an.

Mit HADES bietet Tams ein interessante Schattenbahnhofsteuerung an. Allerdings sollten Gartenbahner einige der oben angestellten Überlegungen berücksichtigen: In einigen Details unterscheiden sich unsere Lokomotiven für den Garten doch von den kleinen Geschwistern. Aufgrund der Größe unserer Spur sind Schattenbahnhöfe nicht soweit verbreitet wie bei den kleineren Spurweiten. Vielleicht lädt HADES den ein oder anderen Gartenbahner dazu ein darüber nachzudenken. Die Vorstellung mit einem Basis- und zwei Erweiterungsmodulen sechs unterschiedliche Züge automatisch über die Anlage fahren zu lassen, erhöht bestimmt die Faszination bei den Zuschauern.

Mehr Informationen zu der Schattenbahnhofsteuerung HADES gibt es auf der Homepage von Tams Elektronik.

Link-Tipp: www.tams-online.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Digital, Gleis, Tams, Zubehör verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.