Unboxing: DAISY II Digitalset von Uhlenbrock [Video]

Das neue Spur-G-Blog-Video stellt die digitale Einsteigerzentrale „DAISY II Digitalset“ von Uhlenbrock vor. Das Digitalset ist für 249 Euro unter der Artikelnummer 64300 sofort lieferbar. Neben der Zentrale und einen Schaltnetzteil enthält das Set auch den kabelgebundenen Handregler DAISY II von Uhlenbrock:

Quelle: Spur-G-Blog [b]

Bei dem DAISY II Startset beschränkt sich Uhlenbrock auf das wesentliche: Statt automatischer Steuerung und komplexen Bedienungsvorgängen wurde alles auf die wesentlichen Funktionen reduziert. Ein Blick lohnt sich also für alle Analogfahrer, die weiterhin ihre Loks per Hand und mit dem aufgebauten Schaltpult steuern möchten, aber nicht auf die Möglichkeit der neuen digitalen Licht- und Soundfunktionen verzichten wollen.

Mit 2A liefert das DAISY II Digitalset aber zu wenig Strom. Auf einer kleinen Innenanlage ohne Steuerung lässt sich zwar eine zweimotorige BR 139 von LGB mit drei Anhängern steuern. Aber bereits beim gleichzeitigen Versuch einen einmotorigen Tm 2/2 von LGB fahren zu lassen, schaltet die Zentrale wegen Überlastung ab.

Zwei Möglichkeiten gibt es: Zum einen kann man das sofort lieferbare DAISY II Startset von Uhlenbrock mit einem POWER 8 Booster (Artikelnr. 63280 / 159 Euro) kombinieren. Die Kollegen von der Zeitschrift Gartenbahn profi haben zum Beispiel in der Ausgabe 1/2009 empfohlen, den Fahrleitung von den Steuerleitungen für Weichen, Signale, etc. grundsätzlich zu trennen. In diesem Szenario stehen dem Gartenbahner dann 7A für den Fahrstorm und 2A für die Zubehördecoder zur Verfügung. Damit lassen sich viele Anlagen betreiben. Die Ausgabe 1/2009 lässt sich übrigens bei den Kollegen über den Onlineshop noch einzeln nachbestellen.

Für die alternative Möglichkeit braucht der Gartenbahner etwas Geduld: Uhlenbrock und KM 1 arbeiten intensiv zusammen. Unter dem Namen „System Control 4“ wird KM 1 am Ende des Jahres eine „große Schwester“ des DAISY II Digitalsets auf den Markt bringen. Das soll für 299 Euro mindestens 4A liefern. Viele kleiner Anlagen könnten mit 4A auf einen zusätzlichen Booster vermutlich verzichten. Dies hängt natürlich immer von der konkreten Situation ab: Wie lang sind die Züge, wie hoch sind die Steigungen, etc.

Das DAISY II Digitalset besitzt einen Ausgang für das Fahrgleis und einen für das Programmiergleis. Ein Booster wird einfach über ein passendes Westernsteckerkabel angeschlossen. Eine Westernbuchse gibt es für das LocoNet. Das Bussystem hat einen guten Ruf im Bezug auf die Betriebssicherheit bei langen Entfernungen. Ein Aspekt der gerade im Garten wichtig ist. Außerdem gibt es zahlreiche Drittanbieter für LocoNet-Produkte, was denn Wettbewerb fördert. Die aufs wesentliche reduzierte DAISY II Zentrale bietet jedoch nur einen LocoNet-Bus-Anschluss. Für den Start reicht dies aus. Für 19,90 Euro bietet Uhlenbrock aber einen LocoNet-Verteiler (Artikelnr. 62260) an, so dass einer späteren Aufrüstung nichts im Wege steht.

Die Kombination aus DAISY II Digitalset und dem POWER 8 Booster von Uhlenbrock ist für Einsteiger in die Digitalwelt eine interessante Option. Wer etwas Zeit hat sollte auf die große Schwester von KM 1 mit 4A warten – dann können viele auf die sofortige Anschaffung eines zusätzlichen Boosters verzichten.

Das Konzept des DAISY II Digitalsets von Uhlenbrock ist einfcah beschrieben: „Konzentriere dich aufs wesentliche“. Wer mehr möchte, muss sich eine „ausgewachsene“ Digitalzentrale ansehen. Da bietet Uhlenbrock mit der IntelliBox II natürlich eine gute Alternative an. Mit einer UVP von 479 Euro (Artikelnr. 65100) befindet sich die IntelliBox II aber in einer anderen Preisklasse.

Das DAISY II Digitalset enthält einen kabelgebundenen Handregler. In einem zweiten Bericht wird der Spur-G-Blog vorstellen, dass sich auch eine Funklösung nachrüsten lässt.

Mehr Informationen zu den Produkten von Uhlenbrock gibt es auf der Homepage.

Link-Tipp: www.uhlenbrock.de

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.