Unboxing: gepulster Verdampfer von ESU [Video]

Im neuen Unboxing-Video stellt der Spur-G-Blog den gepulsten Verdampfer von ESU vor:

Quelle: Spur-G-Blog [b]

Unter der Artikelnummer 54679 bietet ESU den gepulsten Raucherzeuger für die Großbahnen an. In der UVP von 80 Euro sind die Schläuche und der Adapter für den Zylinderdampf direkt enthalten. Für die Spur 0 ist der Raucherzeuger 54678 gedacht. Bei ihm sind der Tank und die Elektronik getrennt, so dass man in kleinen Gartenbahnlokomotiven den Platz optimal ausnutzen kann. Der Preis für den kleinen Verdampfer beträgt 75 Euro.

Auf seiner Homepage bietet ESU die Betriebsanleitung als PDF-Datei zum kostenlosen Download an. Beim Anschluss gefällt dem Spur-G-Blog die farbige Onlineversion besser als die gedruckte sw-Version.

Beim Anschluss an einen ESU LokSound-Decoder soll der Nutzer praktisch keine Einstellungen einrichten müssen. Fremddecoder werden hingegen mit dem mitgelieferten SUSI-Kabel angeschlossen. Zusätzlich muss noch das grüne Kabel mit dem Taktgeber verbunden werden. Für den ZIMO MX695 und den Massoth eMOTION XLS beschreibt ESU in seiner Anleitung den Anschluss.

Im Video benutzt der Spur-G-Blog hingegen den ZIMO MX696-Sounddecoder und einen Massoth eMOTION XL II Plug-Lokdecoder. Diese beiden Decoder werden in der ESU Anleitung nicht beschrieben. Beim ZIMO Mx696 sind die Anschlüsse anders als beim großen Bruder. Auf Seite 11 im ZIMO Handbuch ist die Anschlußskizze für den MX696 zu finden. Der Ausgang für den Taktgeber des Raucherzeugers findet man drei Ausgänge über den Lautsprechern. Außerdem ist zu beachten, dass viele Soundprojekte die CV-Variablen ändern. Auf Seite 36/37 im ZIMO Handbuch empfehle ich dringend die Einstellungsmöglichkeiten für Raucherzeuger anzusehen. Wer zum Einstellen oder Überspielen des Sounds das Updategerät MXULF benutzt, darf nicht dessen Fahrmodus zum Testen des Verdampfers nutzen. Das MXULF gibt nur eine Spannung von 10,5 V aus, was nicht zum Betrieb des ESU Raucherzeugers reicht. Setzt man den mit dem MXULF programmierten Decoder auf das normale Gleis, klappt der ESU Verdampfer natürlich sofort.

Beim im Video verwendeten Massoth eMOTION XL II Plug Decoder muss man beachten, dass der Takt bei diesem Decoder am Ausgang A2 angeschlossen werden muss. Dafür ist in CV 125 der Wert 210 für die Aktivierung des Takts einzuschreiben. Außerdem muss in CV 49 (Massoth Konfiguration) der Wert 18 für das Einschalten des SUSI-Bus und der digitalen Lastregelung gesetzt werden. Bei allen Fremddecodern sollte man unbedingt die entsprechenden Handbücher zur Hand haben.

Link-Tipp: www.esu.eu

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit Digital, ESU, Raucherzeuger, Verdampfer, Zubehör verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.