Intermodellbau: Rollenprüfstände von Marion Zeller

Rollenprüfstand von Marion Zeller

Einen interessanten Rollenprüfstand hat der Spur-G-Blog auf der Intermodellbau 2011 am Stand von Marion Zeller entdeckt, der auch für die Spur IIm geeignet ist. Das Grundsystem besteht aus drei ca. 85 cm langen Edelstahlstangen, die durch Plastikstücke auf Abstand gehalten werden. In das Grundsystem muss für jede Achse ein Rollblock eingesetzt werden. In der Grafik sind in der Mitte zwei Rollblöcke zu sehen.

Der Preis für das Grundsystem beträgt 39 Euro. Im Grundsystem für Spur IIm sind im Gegensatz zu den kleineren Spuren keine Rollböcke enthalten. Ein einzelner Rollblock kostet 15 Euro. Für eine vierachsige Lok reichen die 85 cm des Grundsystems aus. Der Gesamtpreis beträgt dann 99 Euro.

Als Zubehör gibt es das Haltesystem „Kurt“. Damit lassen sich Lokomotiven mit Hilfe eines Gurtsystems an den Edelstahlstangen befestigen, so dass sich die Lok umdrehen lässt. So kann die Lok von unten ohne Lokliege gewartet werden. Allerdings liegt dem Spur-G-Blog keine Informationen vor, wie hoch das Gewicht einer Lok sein darf und ob sich das Gurtsystem für Spur G Lokomotiven überhaupt eignet.

Auf der Internetseite von Marion Zeller stehen leider keine weitere Informationen zum Spur-G-Rollenstand zur Verfügung. Per E-Mail können Interessenten aber mit Frau Zeller in Kontakt treten.

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Produkte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.